Was für ein Tag

Am besten man harkt ihn ab und das war´s. Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit ist mit ein Auto hinten reingefahren. Stoßstange und Schürze was man von außen sehen kann ist eingedellt. Allerdings hat sich die Stoßstange von alleine wieder aus gedellt aber leider geht jetzt mein Kofferraum irgendwie nicht mehr abzuschließen. Da bin ich ja mal gespannt was da jetzt kaputt ist. Zu allem überfluß habe ich jetzt Kopfschmerzen und Nackenschmerzen, ob das jetzt vom Unfall kommt weiß ich allerdings nicht kann auch wieder mal nur Verspannung sein.

In der Firma gibt es jetzt auch was neues, wir dürfen diesen Mittwoch, also übermorgen, umziehen. Ist ja sehr früh das wir es erfahren aber was soll´s. Also Oma´s wieder gefragt ob eine von beiden Mareike aus dem Kiga abholen kann. Meine Schwiegermutter ist so nett und macht es. Morgen sollte eigendlich auch Betriebsversammlung sein, um Rede und Antwort zu stehen bzgl. Sozialplan. Auch hier habe ich organiesiert wie eine blöde und was ist, fällt aus ist auf nächsten Dienstag verschoben, aber auch schon mit der option, das es wohl ehr noch weiter geschoben wird. Macht echt kein Spaß mehr immoment aber was soll´s. Die zweite Absage auf meine Bewerbung habe ich auch bekommen. Es paßt aber auch wirklich alles zusammen heute. Ich verkrümmel mich für den Rest der Woche ins Bett. Aber das geht ja nicht, denn die Woche hat ja noch 4 Tage (ohne WE) und meine Familie hat auch Ihre ansprüche.

Das nennt man tollen Start in die Woche.

19.3.07 19:03

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Martina / Website (23.3.07 15:37)
Ich mag es auch nicht, wenn sich geplante und geregelte Abläufe urplötzlich verändern oder hinfällig werden! Und nicht verkrümeln, dadurch änderst Du nichts, leider! DU schaffst das schon! Und Deine Familie hilft Dir dabei!!!
*knuddel* und *wink*
Martina

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen